SELBSTWERTSTÄRKUNG: SINN FINDEN UND RESSOURCEN ENT-DECKEN

Sozialpädagogische Fachkräfte geraten in ihrem Alltag manchmal an die Grenzen ihrer Kräfte, fühlen sich erschöpft, müde und ausgebrannt und verschleißen sich in den an sie gestellten Anforderungen.

Die eigenen Ressourcen und Kompetenzen geraten aus dem Blick und es stellen sich Gefühle von Leere und Sinnlosigkeit ein.

Der workshop will mit Übungen zur Besinnung und Entspannung und mit Methoden der Logotherapie das Selbstwertgefühl unterstützen und das Selbstvertrauen in die eigenen Ressourcen und Kompetenzen entdecken und stärken.
Victor Frankl, der Begründer der Logotherapie hat erkannt, dass die Frage nach dem Sinn beantwortet werden muss, wenn das Leben gelingen soll.

Demzufolge wird die Sinn-Entdeckung ins Bewusstsein gerückt, damit die konkreten, individuellen und einmaligen Sinnmöglichkeiten in der praktischen privaten und beruflichen Lebensgestaltung verwirklicht werden können. Dafür formuliert Frankl Werte wie die Erlebniswerte, die Einstellungswerte und die schöpferischen Werte, die in die Balance gebracht werden müssen.

Verschiedene logotherapeutische Methoden wie "Lebensentwurf", "Selbstdistanzierung", "Trotzmacht des Geistes" oder "Einstellungsmodulation" sollen dazu verhelfen, die Differenz zwischen Sein und Sollen zu verringern und mit der Konzentration auf das Wesentliche, die gestellten Aufgaben zu bewältigen. 



traudich
Christian Bettinghausen 2017  /  Impressum